IT-Recht

Die Kanz­lei beglei­tet IT-Unter­neh­men, IT-Pro­jek­te, Start-Ups und Ent­wick­ler, um recht­li­che Lösun­gen für digi­ta­le Pro­duk­te zu gestal­ten.

Zu den Tätig­kei­ten gehört ins­be­son­de­re:

  • Ent­wer­fen von pra­xis­ori­en­tier­te Ver­trä­gen, All­ge­mei­nen Geschäfts­be­din­gun­gen, Geheim­hal­tungs­ver­ein­ba­run­gen (NDA)
  • Prü­fen von recht­li­chen Aspek­ten,
  • Unter­stüt­zung von Unter­neh­men bei Fra­gen zum
    • Daten­schutz (als Ver­ant­wort­li­cher und/oder Auf­trags­ver­ar­bei­ter),
    • The­ma der SLA (Ser­vice-Level-Agree­ments), Ent­wurf und Prü­fung von pra­xis­ori­en­tier­ten SLAs (auch unter Berück­sich­ti­gung von COBIT, ISO 20000 und ITIL), Moni­to­ring von SLAs und Repor­ting,
    • Lizenz­recht (inbs. Open-Source-Lizen­zen, Ent­wurf eige­ne Lizen­zen und damit ver­bun­de­ne Fra­gen des Haf­tungs- und Gewähr­leis­tungs­rechts, Dual Licen­sing),
    • Domain­recht,
    • Mar­ken­recht,
    • exter­ne Dienst­leis­ter, Arbeit­neh­mer­über­las­sung,
    • EVB-IT-Ver­trä­ge
  • Bera­tung zum Busi­ness Con­ti­nui­ty Manage­ment, Not­fall­kon­zep­te, Risi­ko- und Com­pli­an­ce­ver­fah­ren, IT-Not­fall­ma­nage­ment, ISO 22301

Ins­be­son­de­re berät die Kanz­lei in Fra­gen zum The­ma Open-Source, prüft Open-Source-Ver­trä­ge (ins­be­son­de­re unter den Aspek­ten des copy­lefts und per­mis­si­ve) und bie­tet Lösungs­mög­lich­kei­ten beim gewerb­li­chen Ein­satz von Open-Source-Soft­ware. Auch unter­stützt die Kanz­lei Unter­neh­men und Ent­wick­ler bei dem Ver­trieb vom eige­nem Code/Software unter Open-Source-Lizen­zen unter der Beach­tung von Haf­tungs­aspek­ten nach deut­schem Recht.